Warum streckt mir meine Katze die Pfote entgegen?

Katzen sind faszinierende Gefährten mit einer Reihe süßer, schrulliger und manchmal geradezu verblüffender Verhaltensweisen. Die Mitternachts-Zoomies, der leere Blick, der in eine leere Ecke gerichtet zu sein scheint; die Kopfstöße, das Kuscheln und die freundliche ausgestreckte Pfote. Katzen haben viele Möglichkeiten, uns zu sagen, wie sie sich fühlen und Zuneigung zu zeigen – es ist nur schade, dass wir sie oft nicht verstehen können. Obwohl nicht alles, was eine Katze tut, eine Erklärung hat, gibt es oft einen guten Grund für seltsame kleine Gesten und Verhaltensweisen, die Ihre Katze zeigt. Herauszufinden, was hinter den Aktivitäten Ihrer Katze steckt, kann einen Einblick in die Katzenpsychologie bieten.

Warum streckt mir meine Katze die Pfote entgegen? Es ist oft eine Geste der Zuneigung oder eine Bitte um Aufmerksamkeit. Katzen melden sich, wenn sie auf irgendeine Weise mit dir in Kontakt treten wollen. Katzen tun dies oft, um Sie zu ermutigen, mit ihnen zu spielen.

Sie sind auf dieser Seite gelandet, weil Sie Fragen zu etwas haben, was Ihre Katze tut. Warum strecken Katzen manchmal ihre Pfoten zum Menschen? Was versucht eine Katze zu kommunizieren? Streckt meine Katze die Pfote aus, weil sie etwas will? Warum schlägt meine Katze manchmal auf meine Hände oder mein Gesicht? Ist diese Geste beabsichtigt oder nur ein Unfall? Versucht meine Katze mir etwas zu sagen? Wie soll ich reagieren, wenn meine Katze eine Pfote ausstreckt?

Lesen Sie weiter, um mehr über dieses skurrile Beispiel für katzenartiges Verhalten zu erfahren. Wir haben die Antworten, die Sie suchen.

Warum streckt meine Katze seine Pfote nach mir aus?

Eine Katze kann viele verschiedene Gründe haben, Ihnen eine Pfote zu reichen. Es ist eine dieser kleinen Gesten, die viele Katzenwächter kennen, die aber nicht immer einfach zu erklären ist.

Katzen sind, trotz ihres Rufs, distanziert und gleichgültig zu sein, ziemlich gesellige und soziale Tiere. Sie bilden keine strukturierten Rudel wie Hunde und sind nicht wirklich geeignet, auf die gleiche Weise trainiert und sozialisiert zu werden. Dies führt dazu, dass viele Menschen – meiner Meinung nach fälschlicherweise – glauben, dass Katzen keine emotionalen Bindungen zu Menschen oder anderen Tieren eingehen können.

Sie gehen davon aus, dass alles, was eine Katze tut, von Gier, Aggression oder einem unmittelbaren Bedürfnis motiviert ist. Das ist enorm ungerecht. Katzen sind eigentlich ziemlich sozial. Wilde Katzen bilden Kolonien statt Rudel, mit einer lockeren Struktur statt einer klaren Hierarchie. Diese Kolonien haben tatsächlich soziale Bindungen, und der Instinkt der Verbindung wird bei Hauskatzen auf den Menschen übertragen.

Es stimmt, manchmal scheint die ausgestreckte Pfote ein Unfall zu sein. Die Katze macht häufig eine große Dehnung, die anscheinend zufällig mit einer oder beiden Pfoten in Richtung ihres menschlichen Freundes endet. Aber ist das wirklich so ein Zufall? Vielleicht bedeutete die Dehnung nur, dass die Katze nett und entspannt wurde, und die ausgestreckten Pfoten oder Pfoten waren eine bewusste Geste.

Meine Britisch Kurzhaar Katze streckt mir oft eine Pfote entgegen, wenn sie Zuneigung will. Diese Rasse ist keine große Schoßkatze, aber sie genießen es oft, gestreichelt und gestreichelt zu werden. Mein Britisch-Kurzhaar-Tom hüpft gerne neben mir auf das Sofa, streckt sich ausgiebig und streichelt mir dann mit einer runden grauen Pfote mein Knie.

Das ist mein Stichwort, um viel Aufhebens um ihn zu machen, sein Fell zu streicheln und sich an den Ohren zu kratzen. Wenn ich nicht anfange, ihn zu streicheln, schlägt er oft noch ein paar Mal auf mein Knie, um meine volle Aufmerksamkeit zu bekommen. Manchmal wiederholt er die Geste, auch wenn er gestreichelt wird; Ich habe eine Theorie, dass er versucht, mich zurück zu streicheln.

Manche Katzen strecken eine Pfote aus, wenn sie spielen wollen. Mein Kater steht manchmal neben mir und schlägt zu meinen Füßen oder Knöcheln, um mich in Bewegung zu bringen, also hole ich ein Spielzeug und verwickelt ihn in ein lustiges Jagdspiel.

Anfragen für Lebensmittel und Gegenstände

Manchmal kann diese ausgestreckte Pfote eine Bitte um etwas anzeigen – und das ist oft ein Leckerbissen. Wenn ich etwas esse, das meiner Katze schmackhaft erscheint, hebt sie manchmal eine Pfote oder streckt die Hand nach dem Futter aus, um zu sehen, wie ich reagiere. Die Antwort ist meistens „nein“, weil ich versuche, ihn nicht von meinem Teller zu füttern. Wenn ich fertig bin, hole ich ihm aber oft ein kleines Leckerli.

Meine Katze streckt mir auch eine Pfote aus, wenn ich etwas Interessantes in der Hand halte, beispielsweise einen Gegenstand, der ein Spielzeug sein könnte. Das passiert manchmal, wenn ich stricke. Ich bin mir sicher, dass diese Wollbällchen wie tolles Kätzchenspielzeug aussehen. In einer solchen Situation hole ich meiner Katze ein eigenes Spielzeug, um sie abzulenken. (Garn und Katzen vertragen sich wirklich nicht.)

Die ausgestreckte Pfote ist oft ein Hinweis darauf, wo die Aufmerksamkeit der Katze liegt und was sie will. Es kann auch ein Versuch sein, Ihre Aufmerksamkeit zu erregen. Eine Katze könnte eine Pfote ausstrecken, damit du sie ansiehst; Sobald er deine Aufmerksamkeit hat, wird er dich wissen lassen, was er will. Es ist eine ziemlich höfliche Art, Sie dazu zu bringen, sich auf die Katze zu konzentrieren und Sie zu beschäftigen, ohne zu aufdringlich zu sein, Ihre Aufmerksamkeit zu erregen.

Herstellen einer Verbindung

Nicht alle Katzen mögen körperliche Zuneigungsbekundungen. Manche lehnen es wirklich ab, angefasst oder gestreichelt zu werden. Diese Kätzchen haben jedoch ihre eigenen Arten, Zuneigung zu zeigen. Meine viel vermisste Siam-Mischung wollte nie auf meinem Schoß sein und konnte nicht mehr als ein paar leichte Streicheleinheiten vertragen, bevor sie aufgeregt wurde, aber sie mochte meine Gesellschaft trotzdem.

Normalerweise saß sie irgendwo in der Nähe, oft auf einer Stange, von der aus sie sehen konnte, was ich tat, und schnurrte freundlich. Das war ihre Komfortzone und ich lernte ihre ganz eigene Art zu schätzen, mir zu zeigen, dass sie mich liebt. Manchmal streckte sie eine Pfote in meine Richtung aus – nicht um mich dazu zu bringen, sie zu streicheln, sondern um ein bisschen näher zu sein, ohne mir unangenehm nahe zu kommen.

Wie Sie sehen, kann die ausgestreckte Pfote eine Möglichkeit sein, den Abstand zwischen Katze und Mensch zu verringern, ohne den persönlichen Raum der Katze zu beeinträchtigen. Es kann eine sehr süße Geste von einer Katze sein, die körperlich nicht sehr anhänglich ist. Es zeigt, dass sie dich mögen und eine Verbindung wollen, auch wenn sie nicht überall auf dich klettern wollen.

Greifen Sie nach Ihrem Gesicht oder Haar

Manche Katzen haben die unglückliche Angewohnheit, ihre Pfoten auszustrecken und nach deinem Gesicht oder deinen Haaren zu schlagen. Ich sehe das ziemlich oft, wenn der Katzenbesitzer lange, lose Haare hat. Ziemlich entnervend können menschliche Haarsträhnen manchmal den Raubtierinstinkt wecken, den alle Katzen in gewissem Maße besitzen. Eine Katze möchte vielleicht auch dein Gesicht berühren, um deine Aufmerksamkeit zu erregen oder deinen Geruch auf sie übertragen zu lassen. Natürlich haben wir keine Pheromondrüsen um den Mund herum wie Katzen – aber Katzen wissen das nicht.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Ihre Haare oder Ihr Gesicht von einer Katze berühren lassen. Obwohl sie von Natur aus sehr saubere Tiere sind, können Katzen Parasiten und Krankheiten aufnehmen, die auf Sie übertragen werden können. Wenn beispielsweise eine Katze im Haus Würmer hat, kann sie oder eine andere Katze die Eier des Parasiten an den Füßen aufnehmen, wenn sie die Katzentoilette benutzt. Diese könnten dann auf Ihr Gesicht übertragen werden und so in Ihren Mund gelangen. Waschen Sie Ihr Gesicht, wenn Ihre Katze Sie streichelt oder streichelt.

Sie sollten auch vorsichtig sein, wenn Sie einer Katze eine Pfote ins Gesicht strecken, denn es sind Katzen. Sie sind nicht immer besonders vorsichtig mit ihren Krallen (ich musste einmal mit einem bleichen Kratzer an der Nase zur Schule gehen, weil sich eine unserer Katzen ein bisschen mitgerissen hat). Katzenkratzer sind kein Witz und besonders unangenehm, wenn sie auf deinem Gesicht landen.

Vor allem Kindern sollte beigebracht werden, Katzen nicht mit ihren Haaren spielen oder ihr Gesicht berühren zu lassen. Ihr sich entwickelndes Immunsystem macht sie anfälliger für Infektionen und ihre langsameren Reaktionen erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass sie zerkratzt werden.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: